Dumme Diebe

Tja, da heben es die Autodiebe hier in der Stadt nicht mehr leicht.
Am 13.12.2010 kam eine Pressemitteilung raus, mit der folgenden Überschrift:
„Lockauto“ mit künstlicher DNA aufgebrochen

Ein 29-jähriger Mann hat an dem Sonntagabend am Bürgermeister-Martin-Donandt-Platz die Seitenscheibe eines Pkw eingeschlagen und einen Mini-Computer gestohlen, der dort lag.
Doch was er nicht wusste, es handelte sich hierbei um ein „Lockauto“ der Polizei, das mit einer Sprühanlage für künstliche DNA ausgestattet ist.
Dieses Fahrzeug hat im inneren eine Sprühanlage eingebaut, die auf den ersten Blick nicht von außen zu erkennen ist. Sobald das Auto aufgebrochen wird und jemand hineingreift, löst die Sprühanlage aus und der Täter wird mit der künstlichen DNA benetzt. Unter einem speziellen UV-Licht kann sie dann wieder sichtbar gemacht werden.
In Endeffekt wurde der Mann gefasst und hat eine gerechte Strafe bekommen.
Tja, wenn man nicht aufpasst,… =)

Hier ein kleiner Hinweis an alle Autodiebe:
„Die Polizeien in Bremen und Bremerhaven setzen seit kurzem die „Lockautos“ in beiden Städten immer wieder ein. Sie sollen dazu führen, dass potentielle Täter verunsichert und damit davon abgeschreckt werden, Autos aufzubrechen. Dazu werden diese Fahrzeuge an unterschiedlichen Plätzen in Bremen und Bremerhaven aufgestellt.“

Quelle: Lockauto …

ONLINE-MARKETING-CONVENTION 18.09.2009

logo-rgb-f.jpg  

Online-Marketing Convention  18.09.2009  

Erfolgreich im Netz – Yes, you can!

Alle Jahre wieder, die Online- Marketing- Convention in Wilhelmshaven.

Die Online-Marketing Convention ist eine Veranstaltung, auf der sich Unternehmen, Agenturen und Studenten über aktuelle und grundlegende Themen des Webs informieren und austauschen können. Dazu gehören neben einer guten Online-Marketing-Strategie, vor allem Inhalte aus dem Bereich eCommerce, Online-Recht oder Online-PR. Besonders mittelständischen und kleinen Unternehmen soll durch die Online-Marketing Convention die Effektivität des Online-Marketings näher gebracht und die Chancen im Netz verdeutlicht werden.

Mit über 70 Teilnehmern fand bereits im letzten Jahr erfolgreich die erste Online-Marketing Convention in Wilhelmshaven statt. Mit einer neuen Internetpräsenz (www.online-marketing-convention.de) meldet sich die in der Region einzigartige Veranstaltung dieses Jahr wieder zurück. Mit einem vielfältigen Programm – individuell auf Anfänger und Fortgeschrittene ausgerichtet – wird dabei jedem Teilnehmer die Möglichkeit geboten sein Knowhow auszubauen und dieses anhand von Workshops gezielt anzuwenden.

Weitere Informationen zu den Programminhalten, den Preisen sowie dem Anmeldeverfahren sind jederzeit unter www.online-marketing-convention.de verfügbar!

Eifersuchtsdrama tdlich ausgegangen

Gestern Abend ist in Bremerhaven ein Eifersuchtsdrama tdlich ausgegangen. Ein 42 jhriger Mann strmte offenbar aus Eifersucht die Wohnung seiner Frau und schoss mit einer Maschinenpistole los. Seine Frau hielt sich zu diesem Zeitpunkt mit einem 38 jhrigen Mann in der Wohnung auf,welcher von einem Streifschuss verletzt wurde, es besteht aber keine Lebensgefahr. Die Polizei umstellte das Mehrfamilienhaus in dem der Mann lebte. Als sie das Haus strmten hatte sich derMann bereits erschossen. In der Wohnung des Mannes, der krzlich von Bielefeld nach Bremerhaven gezogen ist fanden die Polizisten ber 1000 Schuss Munition.

Quelle: http://www.radiobremen.de/nachrichten/meldung.php3?id=33093

Fischkutter in der Nordsee vermisst

In der Deutschen Bucht wird Fieberhaft nach einem vermissten Fischkutter und vier Mann Besatzung gesucht. Bisher wurde aber nur eine leere Rettungsinsel gefunden. Gestern Abend wurde eine Sturmflutwarnung herausgegeben. Es wird vermutet, dass eine Welle den Kutter erwischt hat und er gekentert ist. Es gibt aber noch Hoffnung auf berlebende. Auch wenn die Ostsee nur nach 10.5 Grad betrgt. Bei diesen Wassertemperaturen, kann ein Mensch mit einem Klteschutzanzug bis zu 12 Stunden berleben.

Quelle: welt.de

Lok prallt auf Rangierwaggons

In Bremerhaven ereignete sich im Hafen ein Zusammensto zwischen einer Lok und einem Gterzug. Bei geringer Geschwindigkeit stieen die Diesel-Lok mit der Rangierfahrt zusammen. Die Lok und ein Gterwagen wurden beschdigt.
Verletzt wurde bei dem Zusammenprall niemand. Die Unfallursache wird ermittelt.

Quelle: polizeipresse

Vollzugbeamter versorgte wahrscheinlich H�ftlinge mit Drogen

Seit 2004 soll der Beamte Handys, Zigaretten, Alkohol, Drogen und Medikamente in das Gef�ngnis geschmuggelt haben. Durch Hinweise ist das ganze enddeckt worden
Bei der Durchsuchung seiner Wohnung und seines Schrankes am Arbeitsplatz wurde der Verdacht erh�rtet. Der Beamte wurde mit sofortiger Wirkung vom Dienst suspendiert.

Quelle: e110

Veranstaltungstipps:

Sa 29.04.2006 – So 30.04.2006 / 10-18 Uhr
FischParty
Bremerhaven – Museumsschiff FMS ‚GERA‘

Fr 05.05.2006 – So 07.05.2006
Geestemünder Blütenfest
Bremerhaven – Grashoffstrasse und Konrad-Adenauer-Platz

Fr 12.05.2006 – So 14.05.2006 / Fr. 12 – 24 Uhr; Sa. 11 – 24 Uhr; So. 11 – 18 Uhr
HavenfestBremerhaven / Neuer Hafen, H.-H.-Meier-Straße

Sa 20.05.2006 / 18-1 Uhr
Museumsnacht ‚Zeitreisen‘
Bremerhaven / Historisches Museum Bremerhaven

Sa 03.06.2006 – Mo 05.06.2006 / ab 8:00 Uhr
Fischereihafenrennen 2006
Bremerhaven / Fischereihafen

Sa 10.06.2006 / ganztägig
Artenvielfalt an Küsten, Ufern und im Wasser
Bremerhaven / verschiedene Standorte

Fr 23.06.2006 – So 25.06.2006 / Fr. 13 – 24 Uhr; Sa. 11 – 24 Uhr; 11 – 22 Uhr
20. Wochenende an der GeesteBremerhaven / Geesteufer, An der Geeste

Mehr Kindergartenplätze für die Kleinsten

Sozialsenatorin: „Eklatante Versorgungslücke“ / Land Bremen investiert mehrere Millionen für unter Dreijährige

BREMEN (epd)Das Land Bremen will die Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren bis 2010 stufenweise ausbauen. Die Betreuungsquote solle von heute 6,2 Prozent in Bremen und 2,5 Prozent in Bremerhaven auf dann allgemein 20 Prozent gesteigert werden, sagte Sozialsenatorin Karin Röpke (SPD) gestern vor Journalisten. Dazu würden in Bremen ab August jährlich etwa 220 und in Bremerhaven jährlich 118 zusätzliche Plätze geschaffen.

Röpke sprach von einer gegenwärtig „eklatanten Versorgungslücke“ in diesem Bereich. Ziel seien 1 100 Betreuungsplätze in Bremen und 590 in Bremerhaven. Sie würden vorrangig an Kinder vergeben, deren Eltern berufstätig seien. Der Senat hatte bereits im Dezember vergangenen Jahres beschlossen, zu diesem Zweck für Bremen im laufenden und im nächsten Jahr 4,5 Millionen Euro auszugeben. In Bremerhaven sind in diesem Zeitraum 900 000 Euro eingeplant.

Unter den Trägern ist das Interesse an der Initiative groß. In Bremen haben sich Röpke zufolge 40 Einrichtungen, Initiativen und Institutionen beworben, um künftig Betreuungsplätze für diese Altersgruppe anzubieten. Für Bremerhaven legte Röpke keine Zahlen vor. Bei der Träger-Auswahl werde unter anderem auf die notwendige Qualifikation der Betreuungskräfte geachtet, hieß es. Eine Elternbefragung soll laut Sozialbehörde bis Ende des Jahres klären, welches Angebot in welchem Umfang gebraucht wird.

Vertreter der Bremischen Evangelischen Kirche (BEK) begrüßten den geplanten Ausbau. Angebote für Mädchen und Jungen unter drei Jahren seien mit Blick auf die frühkindliche Bildung wichtig, betonte Ilse Wehrmann vom Landesverband Evangelischer Tageseinrichtungen. Mit mehr Betreuungsplätzen könnten Familie und Beruf besser vereinbart werden, die Attraktivität des Wirtschaftsstandortes Bremen steige.

Quelle: Bremen.de